Willkommen im Studienbereich Energy Science and Engineering

Bild: Kathrin Velte

M.Sc. Energy Science and Engineering

Themen im Studiengang M.Sc. Energy Science and Engineering
Themen im Studiengang M.Sc. Energy Science and Engineering

Der interdisziplinäre Studiengang Energy Science and Engineering bietet eine Spezialisierung mit dem Schwerpunkt Energie. Der Studiengang folgt der Leitidee einer interdisziplinären fächerübergreifenden Ausbildung. Den Studierenden wird ein breites Fachwissen im Bereich Energie vermittelt.

  • Interdisziplinäre fächerübergreifende Ausbildung
  • Erneuerbare Energien
  • Konventionelle Energietechnologien
  • Energiewandlung, -Speicherung und Nutzung
  • Technologische, ökologische, ökonomische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen
  • Ressourcenlage und Klimaentwicklung

Die Studierenden werden zielorientiert zu wissenschaftlich ausgerichteter, selbständiger Berufstätigkeit auf dem Gebiet der Energieforschung und Energietechnologie ausgebildet. Die Absolventen des Studiengangs sind fachlich vielseitig und können eigenständig neuartige Problemstellungen in Forschung, Industrie und Verwaltung bearbeiten.

Aktuelle Mitteilungen

  • 21.09.2018

    Hessen-Wisconsin Programm

    Internationales

    „Mit dem Hessen-Wisconsin Landesprogramm,einem Austauschprogramm des Bundeslandes Hessen und des Bundesstaates Wisconsin, können Bachelor- und Masterstudierende hessischer Hochschulen für ein Semester an einer der 13 Partnerhochschulen des University of Wisconsin Systems studiengebührenfrei studieren.“

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

  • 21.09.2018

    Hessen-Massachusetts Programm

    Internationales

    „Mit dem Hessen-Massachusetts Landesprogramm, einem Austauschprogramm des Bundeslandes Hessen und des Bundesstaates Wisconsin, können Bachelor- und Masterstudierende hessischer Hochschulen für ein Semester an einer der fünf Partnerhochschulen des University of Massachusetts Systems studiengebührenfrei studieren.“

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

  • 21.09.2018

    „Leaders in Entrepreneurship Program“ an der Louisiana State University (Fulbright-Stipendien)

    Internationales und Stipendien

    „Mit dem Leaders in Entrepreneurship Program bietet die Fulbright-Kommission Studierenden der Technik- und Ingenieurwissenschaften einen praxisorientierten Einstieg in das Thema „Entrepreneurship“ und somit die Möglichkeit, sich bereits während des Studiums mit dem Thema Existenzgründung auseinanderzusetzen.

    Die Studierenden gewinnen in diesem dreiwöchigen Programm an der Louisiana State University (Baton Rouge) nicht nur einen unmittelbaren Einblick in das Engineering-Studium und den Studienalltag an einer amerikanischen Campus-Universität, sondern erhalten darüber hinaus auch die Gelegenheit zum Erwerb von „Soft Skills“ wie Projekt- und Teamarbeit, Präsentationsfähigkeiten und die Erweiterung ihrer rhetorischen Fähigkeiten in englischer Sprache.

    Das Leaders in Entrepreneurship Program bietet den TeilnehmerInnen u.a.:

    - eine Einführung in das Thema Entrepreneurship unter ingenieurwissenschaftlichen Gesichtspunkten und relevante Geschäftspraktiken im globalen Markt

    - Interaktionsmöglichkeiten mit Experten aus unterschiedlichen Bereichen, u.a. durch Besuche von Start-ups und lokalen und internationalen Unternehmen (z.B. BASF, NASA)

    - interdisziplinäre und interkulturelle Teamarbeit sowie den Austausch mit amerikanischen Studierenden, u.a. im Rahmen eines „Buddy Program“

    - die Gelegenheit, bei Ausflügen und kulturellen Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem Mardi Gras, Louisiana und die amerikanische Kultur und Geschichte kennenzulernen“

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

  • 19.09.2018

    TU-Abschlüsse international begehrt

    TU Darmstadt

    Absolventinnen und Absolventen der TU Darmstadt werden von Arbeitgebern in Deutschland und im Ausland als besonders qualifiziert und „beschäftigungsfähig“ geschätzt: Im soeben veröffentlichten QS Graduate Employability Ranking 2019, das international rund 500 Universitäten berücksichtigt, rangiert die TU Darmstadt weltweit auf Platz 78.

    Auch hierzulande genießen die Studienabschlüsse der TU Darmstadt einen hervorragenden Ruf: Im Feld der 26 gerankten deutschen Universitäten belegt die TU Darmstadt Platz 3 – hinter dem Karlsruher Institut für Technologie und der RWTH Aachen.

    Im internationalen Vergleich erzielt die TU Darmstadt Bestwerte etwa in Bezug auf „Reputation bei Arbeitgebern“. Deutschlandweit liegt sie bei den Indikatoren „Beschäftigungsquote“ und „Vernetzung von Arbeitsgebern und Studierenden“ ganz vorne.

    QS ist nach eigenen Angaben das führende globale Karriere- und Ausbildungs-Netzwerk und veröffentlicht jährlich verschiedene Bestenlisten. Das Graduate Employability Ranking wird anhand verschiedener Kriterien erstellt: den Angaben von Arbeitgebern, von welchen Hochschulen die innovativsten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen, einer Auswertung, an welchen Hochschulen besonders erfolgreiche Menschen studiert haben, Partnerschaften zwischen Universitäten und Wirtschaftsunternehmen sowie die Präsenz von Unternehmen auf dem Campus. Nicht zuletzt geht der Anteil der Absolventinnen und Absolventen, die nach einem Jahr einen Job haben, in das Ranking mit ein.“

    Weitere Informationen finden Sie hier.

  • 19.09.2018

    Deutschlandstipendium

    Stipendien und Preise

    Bewerben für 300,- Euro mehr im Monat!

    Studierende und Erstsemester der TU Darmstadt können sich vom 17. September bis 12. Oktober 2018 um das Deutschlandstipendium bewerben. Die Bewerbung dauert im ersten Schritt nur 10 Minuten und erfolgt über ein Online-Formular.

    Zum Online-Formular Bewerbung für Deutschlandstipendium 2018

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

  • 19.09.2018

    Workshop OpenIng

    TU Darmstadt

    „Open Access in den Ingenieurwissenschaften

    Yvonne Kirschner, Nicole Rosenke (ULB) & Christian Hoppe, Markus Weber (HDA)

    Veranstalter: Universitäts- und Landesbibliothek & E-Learning-AG

    Kontakt:

    Ort: L4|02 HMZ, Franziska-Braun-Straße 10, Konferenzraum 24“

    Weitere Informationen finden Sie hier und hier.

  • 14.09.2018

    PromovierDA – Promovieren an der TU Darmstadt

    TU Darmstadt

    Informationsveranstaltung für Promotionsinteressierte

    Die TU Darmstadt lädt Sie herzlich ein zu „PromovierDA“, der Informationsveranstaltung für Masterstudierende zum Thema Promovieren an der TU Darmstadt

    8. Oktober 2018 | 10:00 – ca. 14:00 Uhr | Wilhelm-Köhler-Saal S1|03, Raum 283

    - Sie stehen kurz vor Ihrem Master-Abschluss und denken über eine Promotion nach?

    - Sie wollen promovieren, suchen aber noch das passende Forschungsumfeld?

    - Sie interessieren die verschiedenen Promotionsmöglichkeiten an der TU Darmstadt?

    Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Thema Promovieren!

    Studium – Promotion – Postdoc-Phase: Die TU Darmstadt will diese Karriereübergänge für ihren wissenschaftlichen Nachwuchs gestalten. Mit PromovierDA bietet die TU Darmstadt Masterstudierenden eine intensive halbtägige Veranstaltung mit Erläuterungen zur Nachwuchsförderung an der TU Darmstadt und Informationen rund um das Thema Promovieren (Promotionsformen, Finanzierungsmöglichkeiten, Promotionsprozess) an der TU Darmstadt. In Gesprächen mit Vertreterinnen und Vertretern aus den jeweiligen Fachbereichen erfahren Sie darüber hinaus am jeweiligen Fachbereich Details zu fachspezifischen Aspekten der Promotion wie Zulassungsvoraussetzungen und Forschungsthemen.

    Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Bitte melden Sie sich bis zum 15. September 2018 hier an.

    Programm „PromovierDA“

    10:00 Uhr Begrüßung & Nachwuchsförderung an der TU Darmstadt

    Prof. Dr.-Ing. Ralph Bruder, Vizepräsident für Lehre, Studium und wissenschaftlichen Nachwuchs

    10:30 Uhr Promovieren an der TU Darmstadt

    Dr. Bettina Wagner, Geschäftsführerin von Ingenium – Young Researchers at TU Darmstadt

    11:30 Uhr Aufbruch zu den jeweiligen Fachbereichen

    12:00 Uhr „Promovieren in meinem Fach“ – Vorstellung des Fachbereichs

    Vertreterinnen und Vertreter der einzelnen Fachbereiche“

    Weitere Informationen sowie den Link zur Anmeldung finden Sie auf der Website.

  • 11.09.2018

    Leistungselektronik Seminar

    Konferenzen und Vortragsreihen

    „Offenes Fortbildungsangebot des Vereins der Stromrichter-Freunde

    Liebe Freunde der Stromrichtertechnik, liebe Studierende, liebe Interessierte,

    nach den erfolgreichen Seminaren in letzten beiden Jahren rund um das Thema Elektromechanische Verträglichkeit, möchten wir als Freunde der Stromrichtertechnik auch in diesem Jahr wieder ein zweitätiges kostenfreies Seminar anbieten. Dieses Mal werden ausgewählte Themengebiete der Leistungselektronik behandelt.

    Das Unternehmen Plexim wird am ersten Seminartag zu Modellbildung und Simulation in der Leistungselektronik referieren.

    Am zweiten Seminartag führt Sie das Unternehmen Semikron durch die Themengebiete Verlustberechnung, Datenblätter, 3Level Topologien sowie Parallelschaltung von IGBT Modulen.

    Das Seminar findet am 10. und 11. Oktober 2018 in Darmstadt statt. Detailliertere Inhalte beider Seminartage sowie eine Anfahrt Skizze finden Sie unter diesem Downloadlink.

    Wie gewohnt bieten wir Ihnen die Veranstaltung kostenfrei an (inkl. der Verpflegung über den Tag).

    Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail über Freunde@lea.tu-darmstadt.de bis zum 03.10.2018 an, sie erhalten im Anschluss eine Bestätigungsemail. Da die beiden Seminartage so gestaltet sind, dass diese auch unabhängig besucht werden können, geben Sie bei der Anmeldung bitte an welchem der Seminartage Sie teilnehmen (am 1. Tag, am 2. Tag oder an beiden Tagen).

    Veranstalter: Verein der Freunde des Instituts für Stromrichtertechnik und Antriebsregelung

    Kontakt:

    Ort: Fraunhofer IGD

    Fraunhoferstraße 5

    64283 Darmstadt“

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

  • 11.09.2018

    Network²

    Stipendien und Preise

    „Network² ist ein studienbegleitendes Förderprogramm für Studentinnen und Studenten aus technischen Studiengängen mit einer starken Affinität zur Energiewirtschaft und Netztechnik. Wir möchten auf diese Weise begabte und hochmotivierte Studierende fördern und die persönliche Entwicklung aktiv unterstützen. Neben Stipendien überzeugt das Programm vor allem durch vielfältige Aktivitäten, wertvolle Einblicke in unser Unternehmen sowie Praxiseinsätzen bei der Netze BW.“

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website und im Flyer.

  • 11.09.2018

    Im Teilzeitstudium zum Erfolg!

    Quelle: http://www.teilzeitstudium.tu-darmstadt.de/media/dezernat_ii/teilzeitstudium/bilder_10/fotos_tz/Bild118_klein.jpg

    TU Darmstadt

    „Bis zum 31. Oktober 2018 können noch Anträge auf Teilzeitstudium für das Wintersemester 2018/19 gestellt werden.

    Sie können ein Teilzeitstudium beantragen, wenn Sie kein Doppelstudium absolvieren und Teilzeitgründe nachweisen können. Das Antragsformular können Sie unter www.teilzeitstudium.tu-darmstadt.de herunterladen. Dort finden Sie auch Hinweise zum Ausfüllen des Antrags sowie eine Übersicht über die der Servicestelle vorzulegenden Unterlagen.

    Haben Sie bereits früher schon einmal einen Antrag auf Teilzeitstudium gestellt, können Sie den Antrag und die Nachweise auch per Post, per Telefax oder per Mail senden.“

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

  • 11.09.2018

    Intercultural Tutors Team (ITT) – events in the winter semester 2018/19

    Internationales

    „The Intercultural Tutors Team offers an extensive event program each semester. The team organizes excursions, company visits, barbeques, bowling evenings, visits of local cultural institutions and a variety of other events.

    In addition, Intercultural Exchange offers a variety of events regarding the initiative Foreigners become Friends, Workshops etc.“

    More information can be found on their website and in the event program.

  • 05.09.2018

    Bewerbungsfrist verlängert: Bewerbung für den Studiengang M.Sc. Energy Science and Engineering für einen Studienbeginn im Wintersemester 2018/19

    Studienorganisation

    Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2018/19 wurde bis zum 15.09.2018 verlängert!

    Einen ersten Überblick über unseren Studiengang bietet Ihnen unser Flyer.

    Alle weiteren wichtigen Informationen über das Studium sowie die Bewerbungsbedingungen finden Sie hier auf unserer Website.

    In Bezug auf die Bewerbungsfristen beachten Sie bitte die Angaben auf der Website des Referats Bewerbung und Zulassung.

    Die Bewerbung erfolgt über das Online-Portal des Referats Bewerbung und Zulassung, bzw. für Studienbewerber mit einer im Ausland erworbenen Hochschulzugangsberechtigung über das Online-Portal des Referats Zulassung International.

    Bei Fragen über unseren Studiengang und die Bewerbungsbedingungen beraten und helfen wir Ihnen sehr gerne.

    Sie können uns anrufen, die Sprechzeiten besuchen oder Ihre Fragen per E-Mail an senden.

  • 04.09.2018

    Interdisziplinäre Tagungen an der TU Darmstadt

    Konferenzen und Vortragsreihen

    Die TU Darmstadt ist in den nächsten Wochen mehrfach Gastgeberin internationaler Tagungen:

    03. – 06.09.2018 Internationale K0GW1S-Tagung 2018

    13. – 14.09.2018 Workshop „GIS and the City: the Use of GIS in Historical Research”

    14. – 15.09.2018 Symposium „Construction of a retina from stem cells – basic principles, human organoids and cholinergic impact“

    16. – 20.09.2018 Internationalen Konferenz „Kalorische Kühlung“

    20. – 21.09.2018 Auftaktveranstaltung „Can The World Run on Blockchains? The Good, The Bad, and the Ugly“

    26. – 28.09.2018 Materials Science and Engineering Congress (MSE)

    12.10.2018 Symposium „Built Environment – Additive Manufacturing“

    Detaillierte Informationen zu den einzelnen Tagungen und Konferenzen finden Sie auf der Website.

  • 04.09.2018

    Hessischer Tag der Nachhaltigkeit

    TU Darmstadt

    „„Vielfältig – Nachhaltig – Hessisch: So wollen wir leben“ – unter diesem Motto findet am Donnerstag, dem 6. September 2018, der 5. Hessische Tag der Nachhaltigkeit statt, an dem sich auch die TU Darmstadt beteiligt.

    Erfahren Sie mehr über energieeffiziente Architektur, das Energiesystem der Universität, die Aufgaben des Botanischen Gartens und Bienen auf dem Dach der Mensa.“

    Veranstaltungen an diesem Tag sind unter anderem:

    - Energieeffizienz – Der Campus als Kleinstadt,

    - Workshop zum Thema „Nachhaltigkeit an der Universität“

    - und viele weitere interessante Aktionen und Führungen.

    Detaillierte Informationen dazu finden Sie auf der Website.

  • 04.09.2018

    Darmstädter Startup & Innovation Day

    Quelle: https://www.tu-darmstadt.de/media/innovationday/bilder_11/1_HIGHEST_Poster_2.jpg

    TU Darmstadt

    „Das Innovations- und Gründungszentrum der TU Darmstadt stellt auf dem dritten Darmstädter Startup & Innovation Day wieder einen Abend lang die Bedingungen für ein Erfolg versprechendes Startup-Umfeld in den Vordergrund.

    Es erwarten Sie:

    Keynotes von Dr. Jan Schaffner, Head of SAP Innovation Center Network und Prof. Amin Shokrollahi, Gründer und CEO der Firma Kandou Bus. Außerdem die Preisverleihung des TU Ideewettbewerbs & des Athene-Preis für Wissens- und Technologietransfer und eine umfangreiche Gründer- und Innovationsmesse.“

    Wann: 22.10.2018, ab 14:00 Uhr

    Wo: im Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadtium, Schlossgraben 1, 64283 Darmstadt

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

  • 04.09.2018

    Online-Mathematikvorkurse

    TU Darmstadt

    Um sich auf den Studienbeginn vorzubereiten und mathematische Kenntnisse aufzufrischen, besteht die Möglichkeit, online an Mathematikvorkursen teilzunehmen.

    Anmeldefrist: bis zum 07.09.2018

    Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website und im Flyer.

  • 17.08.2018

    Science4Life Venture Cup – Spezialpreis Energie

    Stipendien und Preise

    „Der Wettbewerb richtet sich an Studenten, Doktoranden, wissenschaftliche Mitarbeiter sowie Angestellte und Unternehmer. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Vertraulichkeit im Umgang mit Ihren Daten wird durch die Unterzeichnung von Vertraulichkeitserklärungen zwischen allen Beteiligten sichergestellt.

    Alle fristgerecht eingereichten Wettbewerbsbeiträge werden von Branchenexperten begutachtet. Das Besondere: Alle Teilnehmer erhalten nach jeder Phase ein detailliertes, schriftliches Feedback.

    Seit 2016 werden an herausragende Innovationen aus dem Bereich Energie zusätzlich Spezialpreise mit dem „Science4Life Energy Award“ verliehen. […] Möglich ist dies beispielsweise für Gründer mit Ideen aus den Themenfeldern Erneuerbare Energien, Energiespeicherung, Energieeffizienz, Digitalisierung und Elektromobilität.

    Die Teilnehmer erhalten, neben Geldpreisen, die Teilnahme an Workshops in der jeweiligen Wettbewerbsphase. Alle Workshops beinhalten ein individuelles Coaching durch Fachexperten aus dem Bereich Energie, bei dem der Fokus auf einer intensiven Diskussion des Geschäftsmodells und der Unternehmensstrategie liegt.“

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

  • 17.08.2018

    HIGHEST | Home of Innovation, GrowtH, EntrepreneurShip and Technology Management

    TU Darmstadt

    „HIGHEST ist das Innovations- und Gründungszentrum der Technischen Universität Darmstadt. Unsere Vision ist es, insbesondere Start-ups aus den Bereichen High-Tech und Digitalisierung zum Erfolg zu führen.

    Dazu bieten wir eine Vielzahl von Unterstützungsleistungen an: So helfen wir jungen Gründerinnen und Gründern bei der Entwicklung ihrer Geschäftsmodelle sowie bei der Suche nach Kapitalgebern und passenden Förderprogrammen. Mit unserem Fablab und dem Open Digital Lab stellen wir Studierenden, Wissenschaftlern und auch Unternehmen digitale Technologien in Bereichen wie Cybersecurity, Künstliche Intelligenz und 3D-Druck bereit.

    Die Idee dahinter? Innovationen und Gründungen voranzubringen.“

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

  • 17.08.2018

    Wissenschaftliche Preise

    Stipendien und Preise

    „Wissenschaftliche Preise werden einerseits deutschlandweit von den großen deutschen Forschungsförderorganisationen vergeben, andererseits vergeben Stifter, Unternehmen und Vereine Preise gezielt an der TU Darmstadt.“

    Eine Übersicht über wissenschaftliche Priese (auch fachübergreifende Preise für Studierende/Absolventinnen und Absolventen) finden Sie auf dieser Website der TU Darmstadt.

  • 15.08.2018

    Stipendien für Auslandssemester in Nicaragua, Sommersemester 2019

    Internationales

    Im Rahmen der Internationalen Studien- und Austauschpartnerschaft (ISAP) mit der Partneruniversität Universidad Tecnológica La Salle in León, Nicaragua, sind drei Stipendien (Vollstipendien inkl. Reisekostenpauschale) für ein max. 6-monatiges Auslandssemester zu vergeben. Das Stipendium steht allen Studierenden der TU Darmstadt offen. Der Auslandsaufenthalt kann mit einem Praktikum und/oder der Anfertigung einer Abschlussarbeit verbunden werden.

    Der Studienaufenthalt in Nicaragua bietet u.a. folgende Möglichkeiten:

    - Besuch von Vorlesungen, Seminaren, Praktika etc. an der Partneruniversität in León

    - Landeskundliche Reisen (nach Absprache mit der Partneruniversität, auf eigene Verantwortung und eigene Kosten)

    - Kontakt mit Menschen in León, Teilnahme am studentischen und allgemein kulturellen Leben

    - deutliche Verbesserung der spanischen Sprachkenntnisse

    Weitere Informationen:

    https://www.tu-darmstadt.de/see-urban-water/exchange_program/index.en.jsp

    Ausschreibung

    Bewerbungsfrist für das Sommersemester 2019: 31.08.2018

    Kontakt:

    Prof. Dr.-Ing. Jochen Hack

    Tel.: 06151/16-20981

    E-Mail:

  • 22.06.2018

    Fahrzeug- und Motortechnisches Seminar

    Konferenzen und Vortragsreihen

    „Im Rahmen des Fahrzeug- und Motortechnischen Seminars ist das Fachgebiet Fahrzeugtechnik in Zusammenarbeit mit dem Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe bemüht, interessante Vorträge von namhaften Referenten zu aktuellen fahrzeugtechnischen Themen anzubieten. Das Auditorium setzt sich in der Regel aus Studierende, wissenschaftlichen Mitarbeitern, Professoren sowie Vertretern der Automobil- und Zulieferindustrie zusammen, die von uns neben Aushängen und Vortragsankündigungen in Zeitschriften auch persönliche Einladungen erhalten.

    Die Vorträge finden jeweils montags um 18:00 Uhr im Hörsaal- und Medienzentrum, Raum L4|02-202 statt und dauern ca. 45 bis maximal 60 Minuten zuzüglich etwa 30-45 Minuten Diskussion (Gesamtdauer etwa 90 Minuten).“

    25. Juni 2018 – „Automated Driving at Continental: Developing the Cornerstones of Future Individual Mobility“

    Dr.-Ing. Andree Hohm, Continental Teves AG & Co. oHG (Head of Self Driving Car Project)

    02. Juli 2018 – „Herausforderungen und Lösungen für emissionsfreien Transport“

    DI Heimo Schreier, AVL List GmbH (Head of Product Line Truck & Bus Electrification Commercial Powertrain Systems)

    09. Juli 2018 – „Einspritzung beim Ottomotor – Herausforderungen und Lösungen für 2020+“

    Dr. Walter Piock, Delphi Technologies (Global Chief Engineer Gasoline Fuel Injection Systems)

    Wann? montags um 18:00 Uhr

    Wo? im Hörsaal- und Medienzentrum, Raum L4|02-202

    Aushang

    Weitere Informationen finden Sie auf der Website.

  • 20.06.2018

    Studierende erzählen über ihr Studium an der TU Darmstadt

    Quelle: https://www.tu-darmstadt.de/vorbeischauen/aktuell/einzelansicht_205440.de.jsp

    Studienbereich Energy Science and Engineering

    „25.840 Studierende waren im Wintersemester 2017/18 an der TU Darmstadt eingeschrieben. Sieben von ihnen berichten, was ihnen an ihrem Studiengang gefällt, wo sie gerne ihre Zeit verbringen und was Darmstadt in ihren Augen lebenswert macht.

    Melina Hadjebi

    Master Energy Science and Engineering

    Mein Lieblingsort auf dem Campus ist …

    … unser Fachschaftsraum im Energy-Science-Gebäude an der Lichtwiese, weil es praktisch mein zweites Zuhause ist und ich dort mit meinen guten Freunden lerne und dabei viel Spaß habe.

    Ich studiere gerne an der TU, weil …

    … die TU einen sehr guten Ruf hat und es wenige Universitäten in Deutschland gibt, die einen so interdisziplinären Studiengang wie Energy Science and Engineering anbieten.

    In Darmstadt fühle ich mich wohl, weil …

    Am Anfang war es für mich schwierig in Darmstadt, weil es klein ist und nicht viel los ist. Aber jetzt habe ich viele Freunde hier und es macht mehr Spaß, hier zu wohnen.

    An meinem Studiengang gefällt mir besonders, dass …

    Energie ist ein aktuelles Thema, und für unsere Zukunft ist es sehr wichtig, wie man mit seiner Umwelt umgeht und alles optimiert und effizienter macht.“

    Quelle

  • 18.06.2018

    Informationsveranstaltung „International Studieren“

    Internationales

    Im Rahmen der TU-weiten GoOut-Kampagne findet am Dienstag, dem 19.06.2018, eine Informationsveranstaltung des Studienbereichs Energy Science and Engineering über die unterschiedlichen Möglichkeiten, Auslandsaufenthalte in das Studium zu integrieren, statt.

    Datum: 19.06.2018 (Dienstag)

    Uhrzeit: 17:00 – 18:00 Uhr

    Gebäude: L1/08

    Raum: 02

    Alle Interessenten sind herzlich eingeladen!

    Folien der Informationsveranstaltung „International Studieren“ am 19.06.2018.

  • 13.06.2018

    Energie-Kolloquium „Perspektiven der Energieforschung“

    Konferenzen und Vortragsreihen

    Auch im Sommersemester 2018 bietet das Energie-Kolloquium wieder spannende Vorträge zu aktuellen Themen der Energieforschung:

    17.05.2018 „German Leadership and the diffusion of renewable energy policies“

    Prof. Dr. Kai Schulze (Stiftungs-Juniorprofessur für Modelle der Wohnungs- und Energiepolitik, TU Darmstadt)

    14.06.2018 „Climate Science after the Paris Agreement“

    Dipl.-Ing. Robert Gieseke (Potsdam Institute for Climate Impact Research (PIK))

    27.06.2018 „Kinetische Energiespeicherung“

    Dr.-Ing Hendrik Schaede (Adaptive Balancing Power GmbH)

    Wo? Gebäude L1|08 (Jovanka-Bontschits-Straße 2, 64287 Darmstadt), Raum 04+23

    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

    Aushang

  • 24.04.2018

    Interdisziplinäres Energieprojekt IEP im Sommersemester 2018

    Studienorganisation

    Am 17.04.2018 hat mit einem Kick-Off-Treffen das jährlich stattfindende Interdisziplinäre Energieprojekt IEP begonnen.

    Mehr als 40 Studierende, zumeist in ihrem 1. oder 2. Fachsemester, beschäftigen sich während des gesamten Sommersemesters in Gruppen von 3 – 5 Personen mit interdisziplinären Fragestellungen aus der aktuellen Energieforschung und -technik.

    Zur Auswahl standen in diesem Jahr die folgenden 15 Themen:

    - Analyse und Beurteilung der Effizienz von Untergrundwärmespeichern unter Berücksichtigung des Einflusses geothermisch relevanter Reservoirparameter anhand numerischer Modelle

    - Ausstellungskonzept für die Thermag VIII Konferenz

    - Autonomous electricity supply of building using photovoltaics and energy storage system solutions

    - Coupling of Energy System Optimization and Material Criticality

    - Demand-Side Management mit industriellen Wärmeerzeugern

    - Digitalisierung multi-modaler Energiesysteme

    - Evaluation und Modellbildung unterschiedlicher Speicherarten für den Betrieb am Stromnetz

    - Experimental characterization of energy converting and storage systems

    - Grenznutzen von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energieträger im Energiesystem 2050

    - Hemmnisse der Tiefengeothermie – eine techno-sozio-ökonomische Analyse

    - Innovative Raumtemperierungsmethoden

    - Kontrollierte natürliche Lüftung

    - Numerische Simulation mitteltiefer Erdwärmesondenspeicher mit alterierender Wärmeleitfähigkeit

    - Rheologie asymmetrischer und heterogener Bohrungsringräume

    - Synthese von MXenen als Katalysator für die Wasserstoffentwicklung

    Dabei bringen die Studierenden das jeweils spezifische Hintergrundwissen und die fachliche Sichtweise ihres ursprünglichen Bachelor-Studiengangs ein, um die vielfältigen Fragestellungen in Gruppen von 3 – 5 Personen erfolgreich zu bearbeiten.

    Das Interdisziplinäres Energieprojekt IEP wird in diesem Jahr im Rahmen eines Pilotprojekts erstmals in Kooperation mit Studierenden der Politikwissenschaften durchgeführt, welche ausgewählte Projektgruppen begleiten. Dabei werden die Politikwissenschaftsstudierenden sich mit dem ingenieurwissenschaftlichen Vorgehen bei energietechnologischen Projekten vertraut machen und sich so eine praxisnahe Basis für politikwissenschaftliche Fragestellung erarbeiten, während die Studierenden der Ingenieur- und Naturwissenschaften die politikwissenschaftliche Herangehensweise an diese Projekte kennenlernen.

    Seinen Abschluss findet das Projekt in einem gemeinsamen Präsentationstag am 29.06.2018, an dem alle Gruppen die Ergebnisse ihres jeweiligen Themas vorstellen.

    Wir danken allen Betreuern für die Unterstützung des Projektes und wünschen allen Gruppen eine erfolgreiche Zusammenarbeit und interessante Ergebnisse!