Der Studiengang

Bild: Kathrin Velte

Der Studiengang M.Sc. Energy Science and Engineering

Der Studiengang ist als ein viersemestriges Vollzeitstudium angelegt, modular aufgebaut, und umfasst 120 Kreditpunkte. Das erste Semester umfasst eine Reihe von Pflichtveranstaltungen, in denen den Studierenden das Grundlagenwissen vermittelt wird, das sie nicht aus ihrer Bachelor-Ausbildung mitbringen. Diese Module sind speziell für den Studiengang Energy Science and Engineering konzipiert.

Viersemestriges Vollzeitstudium

120 Kreditpunkte

Beginn im Wintersemester (Quereinstieg zum Sommersemester seit Sommersemester 2016 möglich)

In den von den Studierenden individuell gewählten Schwerpunkten werden das Fachwissen und die Methodik der relevanten Arbeitsgebiete vertieft. Diese Fähigkeiten bilden die Grundlage für die Entwicklung und Anwendung eigenständiger Ideen, die in der Masterarbeit umgesetzt wurden.

Folgende Themenkataloge (siehe Prüfungsordnung, S.10-13) stehen zur Auswahl:

  • Energieeffizientes Bauen
  • Infrastruktur
  • Regenerative Energie
  • Elektrische Energie
  • Kraftwerkstechnik
  • Kerntechnik
  • Energiematerialien

Die im Wahlpflichbereich zur Auswahl stehenden Module sind im Studien-und Prüfungsplan (siehe Dokumente und Formulare) aufgelistet.

Im Wahlbereich besteht die Möglichkeit, wirtschaftswissenschaftliche, juristische und geisteswissenschaftliche Vorlesungen zu besuchen oder Sprachen zu lernen.

Weitere Details zum Studiengang finden Sie in der Studieninformation.